PUBLİKATIONSPRINZIPIEN

PUBLİKATIONSPRINZIPIEN

Zufolge Der Geschichte -Internationale Zeitschrift für Geschichtliche und Soziale Forschungen-

 

1- Zufolge der Geschichte – Internationale Zeitschrift für  geschichtliche und soziale Forschungen  -(The Pursuit Of History -İnternational Periodical  For History And Social Research) Ist eine internationale Zeitschrift mit Bewertungskommission. Wird zweimal jährlich publiziert. (Frühling und Herbst).

2- Die Artikel über türkische Geschichte und Sozialwissenschaften werden publiziert.

3- Die Artikel oder die Mitteilungen können von einem Symposium sein aber sie dürfen nicht vorher nirgendwo publiziert geworden sein. Für den Inhalt sind die Akademiker oder die Schriftsteller verantwortlich.

4- Für die Artikel werden keine Tantiemen bezahlt. Die Schriftsteller verzichten auf Tantiemen.

5- Die Zeitschriftsprache ist Türkisch aber es können auch englische, deutsche, französische und russische Mitteilungen publiziert werden.

6- Am Anfang des Artikels sollen eine Zusammenfassung (max. mit 200 Wörtern begrenzt) und 5 Schlüsselwörter sich befinden. Für Artikel, die in Türkisch geschrieben sind, sollen auch noch eine Zusammenfassung von Fremdsprache (Englisch, Französisch, Deutsch oder Russisch) und Schlüsselwörter sich befinden. Wenn Artikel in oben genannten Fremdsprachen geschrieben ist, dann sollen Zusammenfassung und Schlüsselwörter sich in türkische Sprache befinden.

7- Es sollen sich der Titel, das Institut (wo der Schriftsteller tätig ist), E-Mail Adresse und die Telefonnummer des Teilnehmers befinden. Die Artikel sollen per Post oder per E-Mail zu uns geschickt werden. (Kontakt Adressen können Sie unten finden.).

8- Die Artikel sollen auf  Microsoft Word geschrieben  und auf CD kopiert werden.

Außerdem brauchen wir auch drei Abdrücke von dem Artikel oder von der Mitteilung. Wenn es beim Schreiben ein besonderer Schriftstil verwendet ist dann ist es auch nötig die Schriftzeichnungen zu uns zu schicken. Die mit alte Buchstaben geschriebene Texte sollen auf “Universal Word” geschrieben werden. Für die verwendeten Zeichnungen, Bilder usw. brauchen wir die “.jpg – .tiff” Daten.

9- Die ganze Mitteilung und die Zusammenfassung sollen auf Word mit Times New Roman Schriftstil und mit 11 Punkte Größe geschrieben werden. Schriftgröße von Fußnote soll 9 Punkte sein. Die Texte sollen auf A 4 Papierformat mit 3 cm Abstand von rechts, links, oben und von unten haben. Und der Zeilenabstand soll 1,5 sein. Die Texte sollen nicht mehr als 33 Seiten sein.

10- Die Artikel die zu uns geschickten werden, werden von drei Bewertungskommissionsmitglieder geprüft und dann erst wenn mindestens zwei für angemessen aufhalten, werden die Artikel publiziert. Aber wenn die Artikel nicht publiziert werden dann verzichtet der Schriftsteller auf seine Rechte.

 

11- Unsere Zeitschrift ist eine Onlinezeitschrift außerdem wird sie auch publiziert. Nach der Publikation wird eine Zeitschrift zu dem Schriftsteller geschickt. Man kann sie auch vom Internet runterladen.

12- Ein Artikel besteht aus eine Zusammenfassung, Einleitung, Haupttext, Bewertung, Quellenangabe und wenn es gibt kommen ganz zum Schluss die Anhänge. Die Überschrift soll mit großen Buchstaben und fettgedrückt sein.

13- Es können im Texte natürlich auch Zitate sein aber die Zuschreibungen sollen zu den Fußnoten ergänz werden.

14- Die Zuschreibungsbeispiele können Sie unten sehen.

 

Quellenangaben ( Zuschreibungen)

– Gleich nachdem Zitat soll es so geschrieben werden. (Bloch, 2005: 28)

– Wenn man mehr als eine Quelle schreiben muss dann soll man nach der Datum so schreiben. (İnalcık, 2000: 120; Faroqhi, 2003: 28)

– Wenn zwei oder mehrere Schriftsteller sind. (İnalcık-Seyitdanlıoğlu, 2006: 15), (Akgündüz-Öztürk vd., 2002: 157)

 

– Wenn im Zitat der Name des Schriftstellers steht dann genügt es nur den Publikationsdatum und den Seitennummer zu schreiben. (1954: 77)

– Wenn der Schriftsteller im gleichen Jahr zwei Werke publiziert hat  dann trennt man die Werke mit einem Buchstabe. (İnalcık, 2000a: 156), (İnalcık, 2000b: 17)

– Wenn zwei oder mehrere Schriftsteller im gleichen Jahr Werke publiziert haben und wenn Nachnamen der Schriftsteller gleich sind dann braucht man nur die Anfangsbuchstaben der Vornamen zu schreiben. (Demir, A., 2003: 46), (Demir, H., 2003: 27)

– Wenn ein nichterreichbarer Werk zu handeln ist dann wird es so geschrieben.

(von Tabaqat-ı Nasırî, 1864: 32; Köprülü, 1991: 19)

– Wenn ein Werk mit Handschrift zu handeln ist. Die Details soll man zu der Quellenangabe hinweisen.(Ahmedî, [yz.], 1410: 7b)

– Wenn Archivdokumente zu handeln sind dann soll es normal wie die anderen geschrieben werden aber zu den Quellenangaben soll mit Details bewiesen sein. (BOA. MAD 7342: 25)

 

* Die Zuschreibungen sind nur als Beispiel gezeigt worden wenn die Schriftsteller einen besonderen Stil haben dann können sie natürlich den verwenden welche sie möchten.

(Ali Birinci, Hürriyet ve İtilâf Fırkası II. Meşrutiyet Devrinde İttihat ve Terakki’ye Karşı Çıkanlar, Dergâh Yay., İstanbul 1990, s. 156-157.)

Bibliographie-Quellenangabe

             * Beispiele für türkische Bücher, Verleger (usw.)

Buch: Uzunçarşılı, İsmail Hakkı, Anadolu Beylikleri ve Akkoyunlu, Karakoyunlu Devletleri, Türk Tarih Kurumu Yayınları, Ankara 2003.

-Redaktion: İnalcık, Halil-Seyitdanlıoğlu, Mehmet, Tanzimat Değişim Sürecinde Osmanlı İmparatorluğu, Phoenix Yayınları, Ankara 2006.

-Artikel: Demirpolat, Enver, “İslâm Felsefesinin Batı Düşüncesine Etkisi”,  Selçuk Üniversitesi Sosyal Bilimler Enstitüsü Dergisi, Sayı 9, Konya 2003, ss. 429- 439.

-Artikel in Redaktion: Clark, Edward C. , “Osmanlı Sanayi Devrimi”, Tanzimat Değişim Sürecinde Osmanlı İmparatorluğu, (Derleyen: İnalcık, Halil-Seyitdanlıoğlu Mehmet),  Phoenix Yayınları 2006, Ankara, ss. 467- 480.

-Mitteilungen: Yavaşca, Alâeddin, “Osmanlı ve Mûsiki”, Uluslararası Kuruluşunun 700. Yıl Dönümünde Bütün Yönleriyle Osmanlı Devleti Kongresi, Konya, 07- 09 Nisan 1999, (Yayına Hazırlayanlar: Alâaddin Aköz- Bayram Ürekli-Ruhi Özcan), Selçuk Üniversitesi Basımevi, Konya 2000, ss. 29- 41.

-These (Magisterarbeit-Doktorarbeit): Lekesiz, M. Hulusi, Osmanlı İlmi Zihniyetinde Değişme (teşekkül-gelişme-çözülme: XV-XVII. Yüzyıllar), Hacettepe Üniversitesi Sosyal Bilimler Enstitüsü Tarih Ana Bilim Dalı Basılmamış Yüksek Lisans Tezi, Ankara 1989.

 

 

Kontakte:

tarihinpesinde@hotmail.com

dergi@tarihinpesinde.com

thepursuitofhistory@hotmail.com